X

#1

Haris Portfolio

in Veröffentlichungen unserer Mitglieder 27.06.2020 20:28
von haripatz • Grashüpfer | 23 Beiträge | 88 Punkte

Ich bin viel gereist in meinem Leben, war in ca. 50 Ländern auf vier Kontinenten.
Es gab jedoch drei Reisen, die besonders waren, die mein Leben stärker beeinflusst haben.
Auf dieser Grundlage begann ich die Löwen-Trilogie zu schreiben.
Die ersten beiden Bände wurden bei Amazon veröffentlicht, der dritte Teil ist gerade in Arbeit:


Bild entfernt (keine Rechte)
Die Reise des Löwen

Meine erste Reise auf einem Schiff, ich bin 16 Jahre alt, voll Abenteuerlust und bereit die Welt zu erobern.
Eine Reise reich an neuen Eindrücken und Erlebnissen. Mein erstes Buch überhaupt.

Was wird aus einem Berliner Jungen, Sohn eines Handwerkers, dessen Interessen und Begabungen von seinem Vater verkannt werden, dessen Werdegang mit der Gewalt des Familienoberhauptes, eines tyrannischen Cholerikers, vorbestimmt wird? Mancher Jugendliche wäre sicher daran zerbrochen, doch Hari Patz trat die Flucht nach vorn an. Noch minderjährig, heuerte er als Messejungeauf einem Frachter an und beschlosseinerseits, seinem Vater zu entkommen und andererseits, die Welt kennenzulernen.
»Das Schicksal selbst in die Hand nehmen« - das ist leicht gesagt, doch der Erzähler der Geschichte hat es selbst erlebt: Ihm eröffnete sich im wahrsten Sinne die ganze Welt.

***

Bild entfernt (keine Rechte)

Das zweite Buch der Löwen-Saga:

Der Weg des Löwen

Es handelt von meiner Reise nach Indien 1977/78 auf dem Hippie-Trail und zurück. 30 000 Kilometer voller Abenteuer und Lebenslust.

Durch acht verschiedene Länder soll die Reise führen. Es sind rund 10.000 Kilometer bis Delhi, die will ich nicht im Schweinsgalopp hinter mich bringen. Das ist keine Fahrt von A nach B, sondern ein Ausflug in eine völlig andere Welt, der will erfahren werden, nicht durchfahren. Ich möchte in der Ägäis baden, in Istanbul den Bosporus überschreiten und den Muezzin rufen hören, in Afghanistan eine Wasserpfeife rauchen und vielleicht ein Kamel reiten, danach in Indien den goldenen Tempel und den Taj Mahal besuchen und weiter bis an die Traumstrände von Goa. All das, will ich hautnah erleben! Der Löwe macht sich auf den Weg ...
***


Bild entfernt (keine Rechte)
Der dritte Band soll dann recht bald folgen:

Im Zeichen des Löwen

Vom Job und seinem Leben frustriert, trifft ein Mann eine schwerwiegende Entscheidung. Diese führt ihn bis nach Brasilien. Dort völlig fremd, der Sprache nicht mächtig, reist er mit dem Auto umher und verliebt sich dabei in das Land und seine Menschen. Bis er Manni trifft, der ihm ein unwiderstehliches Angebot macht. Nach einer rasanten Fahrt quer durch das Land, lernt er Brasilien von einer ganz anderen Seite kennen. Was als Katastrophe beginnt, wird zu einer tief greifenden Erfahrung. Das Leben erscheint ihm nun wieder lebenswert.

***


Bild entfernt (keine Rechte)

Zwischendrin sind immer wieder Kurzgeschichten entstanden, die habe ich in zwei verschiedenen Bänden veröffentlicht:

Zwischen Fantasie und Wirklichkeit

Dies ist eine Sammlung von vierzehn meiner Kurzgeschichten. Es sind teilweise fiktive Geschichten und teilweise selbst erlebte Episoden meines Lebens. Welche der Geschichten das sind, überlasse ich der Einschätzung des geneigten Lesers. Die Themen umspannen den halben Globus und reichen bis in die Tiefen der menschlichen Seele. Jedem Kapitel habe ich ein von mir geschaffenes Bild vorangestellt.

***

Bild entfernt (keine Rechte)

Mensch und Tier


Wenn dich eine Fellnase voller Liebe und Zuneigung anschaut, dann weißt du, dass du einen Freund hast, der zu dir hält. Es gibt so viele wunderbare Geschöpfe in der Tierwelt. Sie sind es, die unser Leben bereichern und vollständig machen. Ich durfte einige in meinem Leben kennenlernen, in Deutschland, Indien, Südafrika oder Brasilien, überall gab es Begegnungen, die in ihrer Art besonders waren.

Siebzehn Kurzgeschichten von einem Menschen
und seinen tierischen Freunden.

***

Und demnächst mein erster fiktiver Roman:

Phytera
Ein fantastische Geschichte

Bild entfernt (keine Rechte)

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

Alles ändert sich immer!
Folgende Mitglieder finden das Top: Doro, Bree, Ida Sonnenschein, Sturmruhe, Carlotta Lila und Graugnom
nach oben springen

#2

RE: Haris Portfolio

in Veröffentlichungen unserer Mitglieder 27.06.2020 20:39
von Bree • Federlibelle | 492 Beiträge | 2052 Punkte

Du warst sehr fleißig in den letzten Jahren, lieber @haripatz

Einige der "Löwen"-Geschichten kenne ich ja bereits aus dem Rindlerforum, darum kann ich sagen, dass du sehr unterhaltsam und spannend schreibst, und dass deine vielen Erlebnisse es wirklich wert waren, aufgeschrieben zu werden. Viel Erfolg auch mit dem neuen Buch. Bist du mit dem Manuskript schon fertig? Soviel ich weiß hast du doch erst vor kurzem angefangen.

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Sturmruhe findet das Top
nach oben springen

#3

RE: Haris Portfolio

in Veröffentlichungen unserer Mitglieder 28.06.2020 00:44
von haripatz • Grashüpfer | 23 Beiträge | 88 Punkte

Hallo @Bree,

das Manuskript ist schon seit 4 Wochen fertig. Ich habe erst eine Bewertung von Gaia. Ich hoffe noch auf weiteres feedback. Klar ist, dass ich überarbeiten muss.
Ich wollte es noch liegen lassen, Abstand gewinnen. Es ist schon was anderes eine schlüssige Geschichte spannend zu erzählen, wenn man sie nicht selbst erlebt hat.
Ich kann mich nicht so gut in andere Menschen hineinfühlen, die Figuren sprechen immer so wie ich sprechen würde. Wie kann ich das durchbrechen?

LG Hari


Alles ändert sich immer!
nach oben springen

#4

RE: Haris Portfolio

in Veröffentlichungen unserer Mitglieder 12.07.2020 14:27
von Carlotta Lila • Federlibelle | 319 Beiträge | 1391 Punkte

@haripaz
Ich finde, du hast da ein sehr interessantes Thema aufgegriffen:

"Ich kann mich nicht so gut in andere Menschen hineinfühlen, die Figuren sprechen immer so wie ich sprechen würde. Wie kann ich das durchbrechen?

Ich bin sicher, dass du nicht der Einzige bist, dem es beim Schreiben so geht. Ich glaube, ich habe auch schon mal so etwas gedacht. Aber interessant, dass du es erkennst und das als Mangel empfindest. Ich bin sicher, dass du im realen Leben schon auf Menschen gestossen bist, wo du gemerkt hast, dass die ja vollkommen anders wie du gestrickt sind. Vielleicht kannst du hier etwas nachspüren und kommst zu einem neuen Zugang zu deinen Figuren.
Das ist es, was mir im Moment dazu einfällt. Vielleicht hat noch jemand eine andere interessante Idee?

herzliche Grüße
Carlotta Lila (-:


You see ya can`t please everyone
So ya got to please yourself (Ricky Nelson)
haripatz findet das Top
haripatz hat sich bedankt!
nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Bree, Sophie Reichardt, Gini

Besucherzähler
Heute waren 9 Gäste und 11 Mitglieder, gestern 8 Gäste und 10 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 336 Themen und 2642 Beiträge.

Heute waren 11 Mitglieder Online:
Blattgold, blauer Granit, Bree, Doro, Gini, Graugnom, Ida Sonnenschein, Josy Burns, Sophie Reichardt, Sturmruhe, writeandride




disconnected Foren-Chatwiese Mitglieder Online 3