X

#1

Buchvorstellung Barbara Noack - Eine Handvoll Glück & Ein Stück vom Leben

in Bücherregal 05.07.2020 16:55
von Bree • Federlibelle | 492 Beiträge | 2052 Punkte

Buchvorstellung:

Es sind sogar zwei Bücher, die ich euch ans Herz legen möchte, denn sie gehören zusammen wie die beiden Teile eines Druckknopfs.

„Eine Handvoll Glück“ (1984)
&
„Ein Stück vom Leben“ (1994)

Bild entfernt (keine Rechte)

Beide Bücher sind von der großartigen Barbara Noack, die in diesen Werken wohl stückweise ihr eigenes Leben beschreibt.
„Das Buch (Eine Handvoll Glück, Anm.) hat sicher autobiographische Züge; die vielen kleinen Einzelheiten vermag Phantasie allein nicht zu liefern. (…)“ Die Welt
Barbara Noack ist vielen ein Begriff. Sie ist die Autorin von Werken wie "Der Bastian" oder "Drei sind einer zuviel", die in Form von TV-Serien auch von den Fernsehzuschauern begeistert aufgenommen wurden (u. a. von mir selbst. Die Bücher habe ich aber auch!)
________________________________________________________


„Eine Handvoll Glück“
beschreibt die Jugend der so unterschiedlichen Freundinnen Luise Hartwig und Jolande Genthin bis zum Ende des 2. Weltkriegs. Die eine – Luise – ist ein Bauchmensch, der eine wohlbehütete Kindheit hat und sich gern Geschichten ausdenkt.

„Eines Abends begann ich, Geschichten zu erfinden und mir halblaut vorm Einschlafen zu erzählen, wurde richtig süchtig danach. Aber es funktionierte nur, wenn es dunkel war. Somit wurde ich wohl zum einzigen Kind im Grunewald, das nicht früh genug ins Bett gehen und das Licht löschen konnte.“

Ihre Freundin Jolande (Jola) dagegen muss sich früh damit abfinden, dass ihre Mutter den Vater für einen anderen Mann verlässt, noch dazu für einen Künstler, der bis mittags schläft und Hitler kritisch gegenübersteht. Jola beneidet Luise um ihr bürgerliches Zuhause, Luise dagegen findet das Bohéme-Leben ihrer Freundin viel spannender. Gemeinsam erleben die beiden Mädchen die Olympiade 1936, das plötzliche Verschwinden ihrer jüdischen Nachbarn und Schulfreunde, sowie den Ausbruch des 2. Weltkriegs.

Auszug:

Aus dem Anbau klang Klaviermusik. Mein Vater klopfte Wagner in die Tasten, sein Anschlag war begleitet vom leisen Knallen seiner zu langen, eckigen Fingernägel. Mit der Zigarre im Mund krächzte er die einzelnen Gesangspartien von 'Tristan und Isolde' mit, auch die weiblichen. Dabei wuchs die Asche an seiner Zhigarre zu einem Kegel, der irgendwann auf seine Rockaufschläge fiel und über die Tasten stäubte. Wenn er ein Notenblatt umschlagen musste, legte er seinen stinkenden Schnuller mit dem feucht zerkauten Mundstück ab (...)
Er war schon ein bisschen betrunken, als ich mich zu ihm setzte. (...)
"Frankreich und England machen mobil", sagte er. "Hab Ausland gehört. Das ist sehr schlimm. Das könnte ein zweiter Weltkrieg werden."
Und spielte weiter.

Zu der Zeit, 1939, ist Luise frisch verliebt, doch ihr Jobst muss ebenso wie der Verlobte von Jola an die Front. Luise arbeitet in einer Fabrik und in einem ‚Irrenhaus‘, lernt die unterschiedlichsten Menschen kennen und entfernt sich immer weiter von Jola. Die Unterschiede der beiden jungen Frauen sind größer geworden als die Gemeinsamkeiten. Man versteht sich nicht mehr.
Trotzdem bringt das Schicksal die zwei immer wieder auf einen gemeinsamen Weg. Alles, was sie gemeinsam erlebt haben, schweißt sie den Unterschieden zum Trotz zusammen. Und so ist es kein Wunder, dass sie beieinander sind, als Bomben auf Berlin geworfen werden und wenig später die Russen in die eroberte Stadt kommen …

Hier endet das erste Buch. Die Fortsetzung
„Ein Stück vom Leben“
schließt unmittelbar daran an. Sie
beleuchtet die Zeit nach Kriegsende. Hungerwinter, Besatzungszeit, Rosinenbomber – alles wird aus Luises Sicht geschildert, die sich für eine Karriere als Journalistin entschieden hat und in Jolas Stiefvater jemanden findet, der sie hierbei ebenso liebevoll wie streng unterstützt.

Jola, die ihrer Mutter nie so recht verziehen hat, dass sie ihren Vater verließ, weil sie sich in einen anderen verliebte, muss ihre Meinung wegen eines amerikanischen Soldaten, der in ihr Leben tritt, revidieren und eine schwerwiegende Entscheidung treffen ...

Auszug:

Und dann war sein Tisch eines Morgens leergeräumt und der Stuhl mit der Lehne dagegengekippt. Jola hatte dunkle Ränder um die Augen und ein hoffnungsloses Lächeln im Gesicht. Ab und zu öffnete sich ihre linke Hand, dann sah ich ein zerknittertes Passfoto. (...)
Zum ersten Mal seit drei Wochen fuhr sie mit demselben Zug wie ich nach Hause, zum erstenmal fragte sie mich, ob ich etwas vorhätte, und wenn nicht, ob ich noch ein bisschen mit zu ihr kommen wollte. Sie hatte wohl Angst vom Alleinsein.



Die Bücher werden zu keinem Zeitpunkt langatmig, sämtliche Charaktere sind so detailliert und mit viel Herz beschrieben, dass man sie ohne Mühe vor Augen hat und mit ihnen mitfühlt.
Besonders schön – trotz des doch meist ernsten Themas – ist die wunderbar humorvolle Leichtigkeit, mit der Barbara Noack dem Leser die Kindheit und Jugend der beiden Frauen, ihre Beziehung zueinander und die bewegende Zeit, in der sie aufwachsen, nahebringt.

„Ein Stück hellwach erlebter Zeitgeschichte, optimistisch, mitreißend, prallvoll von heiteren und nachdenklichen Situationen, und vor allem: Liebe zum Leben.“
(Auszug Klappentext)

Auf dem Bild könnt ihr sehen, wie oft ich zu diesen Büchern gegriffen habe. Sie nochmals zu lesen ist, als würde man gute Freunde wieder treffen. Es gibt die Bücher auch als E-Books. Diese sind aber nicht empfehlenswert, es wimmelt darin von Fehlern.

Hiermit nominiere ich @Ida Sonnenschein als nächste Bibliothekarin.

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Folgende Mitglieder finden das Top: Carlotta Lila, Sturmruhe und Graugnom
Ida Sonnenschein, Carlotta Lila und Sturmruhe haben sich bedankt!
nach oben springen

#2

RE: Buchvorstellung Barbara Noack - Eine Handvoll Glück & Ein Stück vom Leben

in Bücherregal 05.07.2020 20:06
von Carlotta Lila • Federlibelle | 319 Beiträge | 1391 Punkte

Liebe @Bree, danke für diese wunderbare Buchvorstellung. Ich finde es super, dass du so ein jahrzehnteüberspannendes Werk einstellst. Von Barbara Noack kenne ich ein paar Kurzgeschichten, aber ehrlich gesagt nicht so viel. Ich mochte ihren Schreibstil gerne, soweit ich mich erinnern kann.
Ich glaube also, ich hab`da eine Bildungslücke.
Ausserdem klingt die Handlung total spannend. Ich denke, ich werde mir das für den Urlaub bestellen!
Liebe Grüße
lichtst
Carlotta Lila


You see ya can`t please everyone
So ya got to please yourself (Ricky Nelson)
Bree findet das Top
nach oben springen

#3

RE: Buchvorstellung Barbara Noack - Eine Handvoll Glück & Ein Stück vom Leben

in Bücherregal 06.07.2020 05:20
von Sturmruhe • Federlibelle | 343 Beiträge | 1901 Punkte

liebe @Bree, mit dieser Buchvorstellung hast du erreicht, dass ich die beiden Bücher nun unbedingt lesen muss! Leider werde ich mit den E-Books vorliebnehmen müssen, das Anliefern "richtiger" Bücher kostet durch die Liefergebühren oft genauso viel wie der Buchpreis an sich. Über die Fehler muss ich halt hinweglesen. Von Barbara Noack habe ich früher einiges gelesen. Ich erinnere mich aber nicht mehr genau, was das war, nur dass ich ihren Erzählstil mochte. Gab es nicht auch mal "Der Bastian" im Fernsehen? Das ist aber alles schon so lange her ...

Egal. Danke .

Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart!
Marion


Sei mutig - lebe deinen Traum!
Bree findet das Top
Bree hat sich bedankt!
nach oben springen

#4

RE: Buchvorstellung Barbara Noack - Eine Handvoll Glück & Ein Stück vom Leben

in Bücherregal 06.07.2020 10:00
von Bree • Federlibelle | 492 Beiträge | 2052 Punkte

Liebe @Sturmruhe

es freut mich, dass ich dich neugierig machen konnte. Die Bücher sind wirklich toll. Das erste habe ich bereits seit Mitte / Ende der Achtziger (so sieht es ja auch aus ), wann ich das andere bekommen habe, dass erst zehn Jahre nach dem ersten erschienen ist, weiß ich gar nicht mehr.

Zitat von Sturmruhe im Beitrag #3
Gab es nicht auch mal "Der Bastian" im Fernsehen?

Allerdings.
Zitat von Bree im Beitrag #1
Sie ist die Autorin von Werken wie "Der Bastian" oder "Drei sind einer zuviel", die in Form von TV-Serien auch von den Fernsehzuschauern begeistert aufgenommen wurden

Der Bastian, das muss so um 1977 gewesen sein, Drei sind einer zuviel kam dann in den frühen Achtzigern. Ich habe die Serie geliebt und tue es immer noch. Sätze wie: "Karlchen fand schließlich eine Lücke von drei Parkplätzen. Das reichte ihr zum Einparken des Kombis."
sind immer für einen Schmunzler gut. Davon gibt es in dem Buch zu viele, um sie aufzuzählen. Vor einigen Jahren habe ich mir sogar die Serie als DVD geleistet und bin begeistert zurück in die frühen Achtziger gereist. In Herbert Herrmann war ich als junge Kröte richtggehend verknallt, obwohl er vom Alter her mein Vater hätte sein können. Aber er wirkte ja immer jünger, als er war.
Einmal habe ich ihn sogar live gesehen, hier in Flensburg in der Einkaufsstraße. Genauer: In einem Nordsee-Fischrestaurant. Da habe ich gerade gegessen, als plötzlich Herbert Herrmann mit Susanne Uhlen hereinkam. Bestimmt spielten sie gerade am Flensburger Stadttheater.
Sie setzten sich ein paar Tische entfernt hin, Herbert schaute in meine Richtung. Lächelte mir zu. Ich war ja damals jung, blond, hübsch und schlank, wurde in dem Augenblick aber garantiert puterrot, war hypernervös und superhappy gleichzeitig..
Die Bree von heute wäre vermutlich hingegangen und hätte um Autogramme gebeten. Die Bree von damals war für so etwas viel zu schüchtern. Also hat sie sich einfach nur still gefreut und diesen Moment nie vergessen.

Summasummarum: Daran muss ich immer denken, wenn ich mal wieder in die Serie "Drei sind einer zu viel" hineinschaue ... Echt empfehlenswert, ein humorvolles und liebevoll umgesetztes Stück Zeitgeschichte. Das Buch ist sowieso der Hammer.
Jetzt bin ich aber echt ins Quatschen gekommen. Dabei muss ich mich langsam fertigmachen. Muss gleich zum Arzt, um mir wieder Spritzen in den Rücken geben zu lassen ...

LG
Bree

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Sturmruhe findet das Top
nach oben springen

#5

RE: Buchvorstellung Barbara Noack - Eine Handvoll Glück & Ein Stück vom Leben

in Bücherregal 10.07.2020 10:35
von Carlotta Lila • Federlibelle | 319 Beiträge | 1391 Punkte

und ich hab`zufällig ein Buch von Barbara Noack gefunden: "das kommt davon, wenn man verreist" (-:
LG
Carlotta Lila


You see ya can`t please everyone
So ya got to please yourself (Ricky Nelson)
Bree findet das Top
nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Bree, Doro

Besucherzähler
Heute waren 9 Gäste und 10 Mitglieder, gestern 8 Gäste und 10 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 335 Themen und 2640 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:
Blattgold, blauer Granit, Bree, Doro, Graugnom, Ida Sonnenschein, Josy Burns, Sophie Reichardt, Sturmruhe, writeandride




disconnected Foren-Chatwiese Mitglieder Online 2